gk

Besonderheiten


Home
Zimmer
Preise
Abendessen
Lage
Nahverkehr
Aktuell
Besonderheiten
Prospektanforderung
Reservierungsanfrage
Tagungen
Links
Impressum
Stellenangebote

aus
Das Ökotel wurde mit umweltverträglichen Materialien errichtet und wird nach ökologischen Gesichtspunkten betrieben. In Bezug auf Ausstattung und Komfort erfüllt es in jeder Hinsicht die Erwartungen an ein modernes Hotel. Der großzügige Zuschnitt der Zimmer und Suiten, die  Verwendung heller, geölter Massivhölzer, die Ausstattung mit Naturmaterialien wie unbehandelten Schurwollteppichen, Bettzeug aus kontrolliert biologischem Anbau, einem reichhaltigen Frühstücksbuffet mit Lebensmitteln, die überwiegend aus kontrolliert biologischem Anbau stammen, sorgen für einen angenehmen, entspannten Aufenthalt.
Die umweltschonende Bauweise des Ökotels:
Dazu gehören die Niedrigenergiehaus-Technik, realisiert mit umweltverträglichen Dämmstoffen und hochisolierendem Wärmeschutzglas, in Verbindung mit einer kontrollierten Belüftung; die PVC-, PU- und mineralwollfreie Ausrüstung des Gebäudes sowie auch eine vollständige Abschirmung aller elektrischen Leitungen zu Verringerung des Elekrosmogs. Außerdem:

solar
Eine Photovoltaikanlage zur Nutzung der Sonnenenergie

bhkw

Ein Blockheiz-
kraftwerk
, das gleichzeitig Wärme und Strom erzeugt

rewa
Eine Regenwassernutzungs-
anlage
für die WC-Spülung



Die ökologische Ausstattung der Räume
Die Oberflächen der Massivhölzer wurden mit natürlichen Ölen behandelt

schreibt
küche31


 sessel
Sessel aus Massivholz mit Bezug aus Wolle (oben)
Schreibtische aus Buche (oben links)
Eine Küche aus Esche
(unten links)
tür25
Eine Tür aus  Erlenholz

 


Tür/S
Schrank und Tür aus Eschenholz, Fußboden massive Buchendielen



bettfuß
Ein Detail der Bettkonstruktion (Ahorn)
Essen und Trinken im Ökotel


früh
Im nahegelegenen Bio- Restaurant "Müllerhaus" erhalten Sie täglich frische Gerichte.
Bild links: der Frühstücksraum 
Bild rechts: ein Teil des reichhaltigen Frühstücksbuffets.

buffre







 

                                    Lesen Sie über das Ökotel auch im neuen Baedeker "Erneuerbare Energien entdecken"